Rückblick

PaStaKa

Parkinson Stammtisch Karlsruhe

 

Rückblick 2019


24.04.2019

     560 km pilgern für die Parkinsonforschung


Stephanie Heinze ist die Vorstandsvorsitzende der Hilde-Ulrichs-Stiftung

für Parkinsonforschung und selbst an Parkinson erkrankt.

Mit einer Freundin pilgerte sie 560 km auf dem Jakobsweg „Camino del Norte“.

Sie berichtete über ihre Erfahrungen und Erlebnisse auf diesem Weg.

Durch Wegpaten konnten Spenden für die Parkinsonforschung bereit

gestellt werden.

Die Hilde-Ulrichs-Stiftung fördert die Forschung für Parkinson, die

nichtmedikamentöse Therapien zur Grundlage haben.


(Weitere Infos auf unserer Homepage unter :

 Mehr> Links> Hilde-Ulrichs-Stiftung)



27.03.2019

Spieleabend



Teilnehmer stellten ihre Lieblingsspiele vor.

In kurzen Spielabschnitten konnten diese dann auch praktisch

ausprobiert werden.

Neue Besucher hatten sich beim Stammtisch eingefunden.

Viele Fragen konnten in der Gruppe geklärt werden.  




27.02.2019

Gruppentreffen


Einige neue Teilnehmer hatten sich zum Stammtisch eingefunden.

Nach einer Vorstellungsrunde fand ein reger Informationsaustausch statt.

Dieser Abend hat wieder  bestätigt, dass viele Fragen in der Selbsthilfegruppe

auch eine Antwort finden.



30.01.2019


Für den heutigen Abend wurde als Referent Jürgen Kronmüller vom Verein Parkinson Nurses eingeladen. Parkinson Nurses sind auf die Krankheit spezialisierte Pflegefachkräfte.

 

Im gut besuchten Nebenzimmer der Rintheimer Stuben hat Herr Kronmüller einen besseren Umgang mit der Krankheit aufgezeigt, Wissen über Parkinson vermittelt sowie Fragen rund um Parkinson beantwortet.

 

Herr Kronmüller widmete sich in Abstimmung mit den Anwesenden folgenden Schwerpunkten:

 

            Entstehung von Parkinson

 

            Arten von Tabletten mit Wirkungsweise sowie Nebenwirkungen

 

            Tabletteneinnahme abhängig von Mahlzeiten

 

            Therapiemöglichkeiten

 

Besonders ausführlich ging er bei den verschiedenen Therapiemöglichkeiten auf die invasiven Therapieformen Apomorphine Pumpe, Duodopa Pumpe sowie Tiefe Hirn Stimulation ein. Bei den Pumpen wurden die entsprechenden Muster vorgeführt.

 

Bei dem höchst informativen Abend waren selbstverständlich Zwischenfragen der sehr interessierten Anwesenden erwünscht.

 

Leider konnten in der vorgesehen Zeit nicht alle noch bestehenden Fragen beantwortet werden, der Referent versprach deshalb, bei einem späteren Stammtisch nochmals offene Themen zu behandeln.

 

Beim anschließenden gemeinsamen Essen fand dann der übliche Gedankenaustausch statt.

kontakt@parkinson-stammtisch-karlsruhe.de     Ruth Eisinger (07251) 3220820,  Gerhard Stadler   ( 07242) 6726

Copyright © PaStaKa 2019